Immer mehr Menschen reden über Meditation und praktizieren sie auch regelmäßig. Denn häufig wird Meditation als der Zugang zu Stressabbau, einer höheren Gelassenheit und innerer Ruhe angesehen. Auch auf das Hirn übt die regelmäßige Praxis einen positiven Einfluss aus - wie auch wissenschaftliche Studien  belegen. Darin wird mittels MRT-Untersuchungen gezeigt, dass sich die Hirnstruktur buddhistischer Mönche, die regelmäßig meditieren,  von der nicht meditierender Personen unterscheidet.   

Meditation verlangsamt das Gedankenkarussell

Neben neurologischer Aspekte geht es in der Meditation hauptsächlich darum, das sich ständig drehende Gedankenkarussell zum Stehen zu bringen. Beschreiben lässt sich der Zustand der Meditation nur schwer, am besten wird er am eigenen Körper erfahren. Am ehesten ist es mit einem schlafähnlichen Zustand zu vergleichen. Der große Unterschied ist jedoch, dass es nicht um Entspannung geht, sondern Körper und Geist völlig „wach“ sind.   

Der Mangel an Zeit ist oft ein Argument, das Menschen davon abhält, zu meditieren. Doch schon 10-15 Minuten pro Tag genügen, um erste positive Effekte zu erzielen, das ruhelose 'Monkey Mind' mehr und mehr zum Schweigen zu bringen und fokussierter zu sein.

Positive Auswirkungen auf den Körper

Nicht nur  der Geist profitiert von einer regelmäßigen Meditationspraxis, sondern auch der Körper, denn Wissenschaftler konnten folgende positive Wirkungen aufgrund regelmäßigen Meditierens feststellen:

  • Minderung von Stressreaktionen
  • Stärkung des Immunsystems
  • Linderung des Schmerzempfindens
  • Senkung von Bluthochdruck
  • Stärkung der mentalen Widerstandskraft (Resilienz)
  • Wirkt positiv bei der Behandlung von Traumata
  • Unterstützung bei depressiven Verstimmungen

Liest sich doch alles ganz sinnvoll, oder? Dann probier Dich doch einfach mal aus und starte mit Deiner eigenen Meditationspraxis. Wenn Du ein paar Tipps für Einsteiger brauchst lies weiter...


Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken