„Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da,
Er bringt uns Wind, hei hussassa!
Schüttelt ab die Blätter,
Bringt uns Regenwetter.
Heia hussassa, der Herbst ist da!“

Beim Lesen dieser Zeilen bekommt der ein oder andere vielleicht schon trübe Laune. Regen, Wind, abgeschüttelte Blätter, das liest sich alles andere als gemütlich. Vor allem nach diesem wunderbaren Sommer, der zumindest hier unten im Süden wirklich toll war.

Deswegen habe ich ihn auch so genossen, diesen Sommer mit seinen vielen heißen Wochen in denen man den ganzen Tag draußen sein konnte. Am See, im Garten oder an der Isar. Genauso wie die vielen lauen, langen Sommerabende an denen wir gegrillt oder bei einem Gläschen Wein mit den Nachbarn beisammen saßen während sich die Kinder im Trampolin müde und kaputt gehüpft haben.

In diesem Jahr kann ich wirklich sagen, ich bin so richtig sommersatt! Denn ich habe viel gemacht, manchmal vielleicht sogar zuviel, weil die herrlich warmen Tage geradezu dazu einladen, immer etwas zu tun und ständig aktiv zu sein. Einfach, weil es jeden Tag möglich war.

Und so sehr ich diesen Sommer auch vermissen werde, so sehr freue ich mich in diesem Jahr auch auf den Herbst und die ruhiger werdenden Tage.

Die Tage an denen ich mich am Abend wieder mit einer Tasse warmen Tee und einem guten Buch auf dem Sofa einkuscheln kann. An denen ich dick eingemummelt mit den Kindern am Wochenende Kastanien sammeln kann, um uns dann mit einem Becher Kakao für unsere erfolgreiche Suche zu belohnen. An denen wir bei stürmischen Wind aufs Feld gehen können, um den Drachen steigen zu lassen. An denen wir bei Einbruch der Dunkelheit die Kerzen im Wohnzimmer anzünden und die gemütliche Atmosphäre genießen können. An denen wir an den Wochenenden wieder Spielenachmittage mit den Kindern machen. Und an denen ich mir mal die Zeit nehmen werde, ein längst geplantes Fotoalbum zu erstellen.

Auf all diese vielen entschleunigten Herbstage freue ich mich gerade nach diesem intensiven Sommer sehr und vielleicht geht es dem ein und anderen von Euch ja auch so, oder?


 

Merken

One thought on “Sommersatt und Herbstfreudig”

  1. Hi,

    ich bin auch ein absoluter Herbstfreund. Das Farbenmeer, das Rascheln der Blätter unter den Füßen, das ganz besondere Licht. Einfach wunderschön… daher kann der Herbst für mich jetzt auch endlich kommen.

    Grüße,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *